www.gipsverband.de
Sandra


10.05.03
Mein Name ist Sandra, ich komme aus der Schweiz.

Als ich um 03.00 Uhr von einer Party nach Hause fuhr, war etwas anders als sonst. Ich schaute kurz zurück, um zu kontrollieren, ob mein Hinterlicht funktionieren würde. Das tat es auch, aber ich habe nur einen Augenblick nicht aufgepasst und ich spürte wie mein Velotöffli in Richtung Leitplanke gezogen wurde. Schon war es passiert. Mein Fuß tat weh, weil er zwischen meinem Velotöffli und der Leitplanke eingeklemmt war.

Ich wurde ins Spital gebracht und dort untersucht, unter anderem wurde auch eine Blutprobe entnommen und auf Alkohol getestet. Ich hatte Glück es waren nur 0,2 Promille. Über Nacht wurde ich noch zur Beobachtung behalten, am nächsten Tag konnte ich wieder heim. Jetzt habe ich eine Schiene am rechten Bein.