www.gipsverband.de
Daniel 06. Juli 2005

Hi!

Ich bin 12 und habe mir vor zwei Wochen bei einem Fußballspiel die rechte Ferse und den Innen- und Außenknöchel gebrochen, nachdem mir ein gegnerischer Spieler mit dem gestrtecktem Bein ins Sprunggelenk gesprungen ist.

Ich hatte erst gar keine Schmerzen, doch als ich aufstehen wollte, knickte mein Fuß weg und begann enorm zu schmerzen. Mein Trainer kam und rief den Krankenwagen. Als dieser eintraf war mein Fuß bereits um das 4fache angeschwollen.

Da mein Fuß sich durch den Aufstehversuch total verdreht hatte - mein Fuß lag mit der Sohle nach oben quer zum Bein unter der Wade - richtete der Notarzt meinen Fuß sofort an Ort und Stelle. Danach legte er es in eine Vakuumschiene die mir von den Zehen bis zur Hüfte reichte.

Im Krankenhaus angekommen wurde mein Fuß geröngt. Danach wurde mir ein Gips von den Zehen bis in den Schritt angelegt, der in der Mitte aufgeschnitten und mit Binden umwickelt wurde. Der Arzt sagte mir, dass dieser Gips bis das Bein abgeschwollen ist dran bleiben müsste.

Gestern kam der Gips ab und ich wurde operiert, da mein Fuß nicht wie geplant verheilte. Als ich dann aus der Narkose aufwachte hatte ich wieder einen Gips bis in den Schritt doch dieses mal ist der Fuß nicht im 90 Winkel sondern er ist fast in einer Linie mit dem Schienbein.

Als der Arzt dann reinkam meinte er, dass mein Achillessehne auch gerissen wäre und ich diesen Gips für 2 Wochen so behalten müsste, dann würde der Fußwinkel geändert werden und das ich mindestens 8 Wochen mit Gips, dann nochmal acht Wochen mit einer Schiene laufen müsste, und die ganze Zeit an Krücken. Diese würdeich mindestens 6 Monate brauchen.

Ich würde mich über jeglich Zuschriften freuen auch über Tipps und Tricks, da dies mein erster Beingips ist.

mfg Daniel